Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Nettes, (bis jetzt noch) kleiner Onlineradio
   Hier spiele ich Online! Schaut doch mal vorbei in Galaxie 1....



http://myblog.de/mikebraun

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Zeugen! Oder: Warum immer ich?

Es war einmal ein komisches Volk von Leuten. Sie zogen von Haus zu Haus und preisten ihre Zeitschriften an. Von jung bis alt, von dick bis dünn, von dumm bis dümmer war jeder Typ von Mensch in ihrer Gruppe.

Das ist ja auch alles ganz nett. Jeder soll glauben, was er möchte.

ABER HALTET EUCH FERN VON MIR!

Die Zeugen Jehovas....

Eine Gemeinschaft mit ca. 6,7 Millionen Menschen. Gegründet in den USA.

Wie können so viele Leute so einen Quatsch glauben?

Alle Religionen außer ihre eigene werden in der Endzeit vernichtet. Und Gott zieht in den Krieg gegen die Menschen.

Achso: Wir leben schon seit 1914 in den "letzten Tagen"

Aber zurück zu meinen Begegnungen mit diesen seltsamen Wesen:

1. Einer meiner Kommilitonen ist Zeuge. Kommt ziemlich dämlich rüber. Ständig zuspät in Vorlesungen und Übungen. Stellt Fragen, die sogar ein Grundschulkind beantworten kann.

2. Eine dickliche alte Dame. Ich war auf dem Weg in meine Wohnung und hatte mit ein Eis geholt. Plötzlich schnitt diese dreiste Person mir den Weg ab und rieb mir einen "Wachturm" unter die Nase (Das Magazin kann ich als Kaminanzünder wärmstens empfehlen). Ihre erste Frage: "Hat Gott einen Namen?" Ich: "Ja, Jahwe" Sie: "NEIN! JE HO VAH!" Ich: "Das ist ein und der selbe Name" Zu dem Zeitpunkt war ich schon leicht angenervt, weil mein Eis anfing zu tropfen. Gott sei dank war da ein Wachtturm zwischen dem Eis und meinem T-Shirt, sonst wäre das T-Shirt dreckig geworden. Auf jeden Fall sie: "Nein! Nein! Lesen sie dieses Heft und sie erfahren mehr." Sie drückte mir ihr Schmierblatt noch etwas näher entgegen. Ich: "Nein, danke! Ich bin röm-kath. und froh, dass der Papst allen anderen Religionsgemeinschaften nicht mehr als Kirche an erkennt." Eigentlich war mir das relativ egal, aber in DEM Fall war es dann doch nicht egal. Nach dem Satz schob sie die Zeugin dann auch sichtlich genervt an mir vorbei.

Von der dritten Begegnung erzähle ich morgen und gebe dann auch noch Tipps, was die Zeugen besser machen können und vielleicht noch ein paar Tipps, wie man die Zeugen ganz schnell ohne lustige theologische Disskusionen los wird.

Gruß Mike 

14.8.07 18:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung